Texte mit Charakter

Ob Auftragsarbeit, letzte Korrekturinstanz oder mittendrin dabei von der Entwicklung bis zum fertigen Schriftstück – dein Text ist mein Herzensjob. Gerne bin ich auch deine Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Fashion, Lifestyle, Interior, Outdoor und Reisen. 

Lektorat

Darf's ein bisschen mehr sein? Während das Korrektorat Augenmerk auf die richtige Rechtschreibung und Grammatik legt, geht das klassische Lektorat ein Stück weiter. Hier dreht sich alles um Form, Stil, Inhalt und Logik. Und das mit Augenmaß in Einklang mit deinem Projekt zu bringen, mache ich gerne zu meiner Aufgabe. Denn Begeisterung ist ansteckend und in ein Thema, für das du brennst, fuchse ich mich mindestens genauso leidenschaftlich ein. Neben einer korrekten Rechtschreibung und Zeichensetzung, fehlerfreien Grammatik und sinnvollen Gliederung achte ich auf einen logischen Aufbau, einen zielgruppenorientierten Schreibstil sowie inhaltliche Richtigkeit.

Korrektorat

Rechtschreibung, Grammatik und die richtige Zeichensetzung – manchmal gar nicht so einfach. Vermutlich hat man den eigenen Text schon gefühlte hundert Mal gelesen und sieht den sprichwörtlichen Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Nach neuester Rechtschreibreform prüfe ich Sätze und Textblöcke auf die eingangs genannten Punkte und mache sie für dich rund.

Text

Wenn dir die Worte fehlen, habe ich zum Glück in der Regel noch eine Handvoll auf Lager. Denn beim Schreiben trifft Kreativität auf Feingefühl. Ob persönliche Geschichten, Markenbotschaften von Brands oder selektierte Informationen, mein Portfolio umfasst ein breites Spektrum unterschiedlicher Textgattungen. Mein Portfolio reicht von Werbe- und Sachtexten über Produktinformationen, Anzeigen, Infoflyer und Social Media Content bis hin zur Newsletter-Erstellung, webbasierten Texten und lyrischer Prosa. Im Anschluss findest du eine Auswahl exemplarischer Textausschnitte und Auftragsarbeiten zum Reinlesen.

LANGE ZEIT – Lichtbilder der Baltischen See

Beständige Bewegung. Ein sanftes Fließen der Wellen umspielt die über Jahrtausende hinweg glatt geschliffenen Steine, runde Körper im Zeichen der Zeit. Alles ist in Bewegung und strahlt zeitgleich eine undurchdringbare Ruhe aus. Die See ist heute ein ruhiger Besucher. Ich stehe am Strand und blicke auf meine Füße, den Boden darunter – grober, körniger Sand, darüber eine feine Schicht aus Schnee und Eis. Ab und an umspielt eine Welle meine festen Sohlen. Sie holt weit aus, als müsse sie Anlauf nehmen, atmet tief ein, hält für den Bruchteil einer Sekunde inne, um sich mir dann zu Füßen zu ergießen. [...]

Hohle Schilfrohre bewegen sich mit dem Wind, wiegen sich in leichten Böen und erzeugen gespenstisches Rascheln. Ihre Silhouetten werfen lange Schatten auf den schneebedeckten Sand und ihre schmalen Gestalten spiegeln sich in einem Rinnsal, welches sich träge seinen Weg in Richtung Meer bahnt. [...]

Ein surrealer Anblick durchkreuzt meine Sicht über die Weite des Strandes. Ein Geschöpf aus der Tiefe, zum ewigen Schlaf an das Ufer gelegt. [...]

Vor mir liegt das Meer, hier bin ich angekommen. Salz auf meiner Haut. Die blaue Stunde – sie ist mir die liebste!

Bildband in Zusammenarbeit mit Joachim Lindner für Seltmann Publishers, 1. Auflage 2016, ISBN 978-3946688-00-6

Unverfroren – Ines Papert als erster Mensch auf dem Likhu Chuli I

Die Nacht war bitterkalt, doch ein Ende noch längst nicht in Sicht. Wir hatten es aufgegeben, hoffnungsvoll auf unsere Uhren zu blicken, um dann beim Anblick der Zeiger erneute Enttäuschung zu verspüren. Das erste Licht der Morgendämmerung würde noch Stunden auf sich warten lassen. Zusammengekauert und frierend warteten wir auf unserem schmalen Vorsprung aus Eis, dass endlich ein neuer, noch unbekannter Tag anbrechen würde. [...] 

Ein kurzer Ruck beschleunigt meinen Puls, dann fallen wir in die Tiefe! Der Sturz fühlt sich endlos an, Adrenalin schießt durch meine Venen, ehe wir in das Sicherungsseil krachen. Vor meinem geistigen Auge sehe ich den heutigen Tag noch einmal rückwärts an mir vorbeiziehen: der mühsame Aufstieg, der Kampf an der senkrechten Wand, der Wind, die Kälte und das Gefühl, nun tatsächlich für diesen ersten Tag aufgeben zu müssen. Nur langsam wird aus der Vermutung Gewissheit, dass die Sicherung uns aufgefangen hat. Das Schlimmste scheint überstanden zu sein, dennoch kann sich mein Körper kaum beruhigen. In der Senkrechten versuchen wir uns mühsam aus der Zelthülle zu befreien. Unsere Füße finden keinerlei Halt in der eisigen Wand. [...]

Biografie  in Zusammenarbeit mit Ines Papert und Thomas Senf für Delius Klasing, 1. Auflage 2015, ISBN 978-3-667-10221-8

Simplicity is the Keynote of True Elegance

Der Fokus der neuen BRENDEL eyewear Kollektion liegt klar auf puristischem Design. Die Modelle überzeugen durch eine cleane, aber markante Formensprache und bestechen durch hochwertige Materialvariationen von Metall bis akzentuiertem Azetat. Aber auch kombiniert demonstrieren die beiden Materialien ihre Vorzüge und verschmelzen zu unverwechselbaren Fassungen. Highlights werden durch avantgardistische, aber sparsame Details gesetzt. Feine Laserungen geometrischer Muster als Akzente an der Front und den Bügeln oder dezente Farbeinlagen, feminin glitzernd oder elegant-schlicht, verleihen der Kollektion ihren minimalistisch-eleganten Look. Dezente Farbtöne richten im ästhetischen Zusammenspiel der Kollektion den Blick auf das Wesentliche: Stil und Eleganz. [...]

Produktbeschreibung im Auftrag von BRENDEL eyewear für das BRENDEL BrandMag Fall/Winter 2019/2020

A Mix of Colors – Mix & Match

Mix and Match heißt das Highlight-Thema der Saison und der Name ist Programm. Der Trend steht ganz im Zeichen des Color-Pop: Knallige Farben werden mutig und uneingeschränkt miteinander kombiniert, denn erst durch den konsequenten Mix aus verschiedenen Mustern, Farben und Materialien entstehen aufregende Stilbrüche. So erzielt im exzentrischen Farb- und Musterspiel auch HUMPHREY’S eyewear maximale Effekte. Die Kollektion überzeugt durch ausdrucksstarke Modelle in komplexen Farben, kontrastierende Mustermixe machen die Kollektions-Highlights unvergleichbar. Die Zwei- bis Vielfarbigkeit schafft Kontraste und setzt den Farbtrend von Mix and Match perfekt in Szene. Markante Formvielfalt von Cat Eye über Panto bis Karree sowie einprägsame Details verleihen der Kollektion ihren individuellen Charakter. [...]

Pressetext im Auftrag von HUMPHREY’S eyewear zur Kollektion Spring/Summer 2019

SAMAYA – Spuren des Menschseins

Island – das am dünnsten besiedelte Land Europas, dafür desto reicher an Bodenschätzen einer einzigartigen Schönheit und Naturvielfalt. Hier offenbarte sich Fotograf Klaus Fengler, Produktionsleiterin Andrea Hitzemann und Kameramann und Art Director Franz Walter die ursprüngliche, elementare Kraft der Natur, die sie in dem Projekt "Samaya – Spuren des Menschseins“ in eindrucksvollen Bilden umsetzten. Sie erzählen die Geschichte einer erhabenen und beinahe unberührten Landschaft, in die der Mensch als konturloser Schatten eingebettet ist. Im Kontext der Jahrmillionen alten Schauspiele verstärkt sein Eindringen in die Natur das Bewusstsein für unsere eigene vorübergehende Präsenz auf der Erde. Das Projekt soll zum Nachdenken anregen – und zu Nachhaltigkeit. Die Independent-Produktion mit dem einprägsamen Namen folgte einer besonderen Vision. Auf Island wollte das kreative Team in Fotografien und Kameraaufnahmen festhalten, was jene ursprüngliche Insel ausmacht; eine atemberaubende Vielfalt an unberührter Natur, darin abgebildet, als ebenso fragiles,

konturenloses Element, der Menschen als Gast auf unserer Erde. [...]

Reportage im Auftrag des ROSEGARDEN Magazins, Ausgabe V 2015

Versandhaus Quelle – Rückblick auf eine 80-jährige Unternehmensgeschichte

Die Spuren des Verschwindens.

Für tausende Angestellte kam das Ende "ihrer Quelle" trotz der bekannten wirtschaftlichen Probleme und der Insolvenzanmeldung überraschend. Die Illusion der vertrauten, familiären Stimmung hielt bis zum Ende an, keiner zweifelte an einer Neuausrichtung des Unternehmens. Tatsächlich tat sich zeitweise ein Silberstreifen am Horizont auf, als CEO Thomas Middelhoff Quelle als Familienversand neben Neckermann, Versender der jungen Generation, eine rosige Zukunft prophezeite. [...] 

Zu den wahren Verlierern im Kampf um das Traditionsunternehmens zählen jedoch all jene Mitarbeiter Quelles und Primondos, welche vor der Pleite keine Millionenbeträge in Sicherheit bringen konnten. Für die meisten war Quelle nicht nur Arbeit, sondern eine Lebenseinstellung. Eine ganze Region zeigte sich nach dem abrupten Ende betroffen. Das Unfassbare begreifen zu können – auf diesem Weg war jedoch jeder auf sich allein gestellt.

Begleittext für eine Foto-Reportage im Auftrag von Stefan Koch, 1. Auflage 2015

A Book of Silhouettes

Spielerische Kontraste, klare Silhouetten. Fernab von Schwarz und Weiß visualisiert sich die Welt in zarten, femininen Nuancen. Jede Seite gefüllt mit ikonischer Formvielfalt und inspirierender Präzision, hinter jedem Design subtile Eleganz. In müheloser Variation einer einzigen Silhouette hebt sich ein exklusives, klares Konzept ab von jedweder Norm. Eine Kollektion in floralen Gebilden und geometrischen Formen, jede Kreation eine surreale Interpretation. [...]

Lookbook im Auftrag von TALBOT RUNHOF EYEWEAR zur Kollektion Fall/Winter 2019/2020

New Retro Styles

Klassiker neu interpretiert: Brillen von TITANFLEX punkten seit jeher mit modernem, dabei aber zeitlosem Design. Nur konsequent also, dass die New Retro Styles Klassiker der Vergangenheit neu interpretiert. Modell 820824 vereint elegante Formen und Farben mit modernen Akzenten und punktet mit einer klassischen Konstruktion, die sich optischer Handwerkskunst verpflichtet fühlt. Der Augenrand ist frontgefärbt und die Azetatbügelenden sind in traditionellen Farben gehalten. Erstmals kommt bei der Fassung das in Deutschland gefertigte TITANFLEX Titannasenpad zum Einsatz. 

Social Media Content im Auftrag von TITANFLEX zur Kollektion Fall/Winter 2019/2020

Die Mininess. Macht den Unterschied.

Empathisch, kultiviert, passioniert, intellektuell – wer sich für MINI entscheidet, lässt sich gerne überraschen. Und das immer wieder. Denn wer MINI EYEWEAR trägt, liebt das Ungesehene. Und das Unvorhergesehene. Von der MINI Philosophie geprägt, definieren klare Formen, ein maximal ästhetischer Anspruch und unverwechselbare Details das Brillen-Design. Kreative und Designaffine finden in den Modellen den täglichen Begleiter für einen modernen Lebensstil, der ihren individuellen Style und Charakter unterstreicht. Die MINI Brand steht für vieles – und bleibt dabei nie stehen. Die Lifestyle-Marke beflügelt Kosmopoliten mit einem unkonventionellen Look. Mit urbanem Lebensgefühl ausgestattet, begleitet jedes Modell der Kollektion Designliebhaber und Nonkonformisten auf ihrem individuellen Weg. Das Ergebnis: inspirierende Produkte, die das urbane Leben der Creative Class vorantreiben. Für eine strahlende Zukunft.

Brand ID im Auftrag von MINI EYEWEAR

Jaron

Ein Manati ist keine Milchkuh.

Die Rundschwanzseekühe, auch Manatis genannt, bilden zusammen mit den Gabelschwanzseekühen die Ordnung der Sirenia. Ein wenig muss ich lachen. Erinnern die sanften, schwerfälligen Seekühe doch so gar nicht an die mythischen Sirenen. Das soll die Meerjungfrau unter den Meeresbewohnern sein?

 

Jaron, acht Jahre alt, sitzt auf der Stange vor dem Aquarium. Dass diese der Absperrung dient, stört ihn nicht, aber auch sonst keinen. Seine großen, dunklen Augen beobachten gebannt das langsame Treiben der Seekuh. Schön ist sie nicht. Mit seiner rüsselartigen Schnauze, den viel zu kleinen Augen und dem grauen, massigen Körper ähnelt das Tier dort im Wasser kein bisschen den Kühen auf der Weide. Draußen, daheim. Eine Fremde wäre sie dort. Eine Fremde ohne Beine. [...]



Erzählung für die Bayerische Akademie des Schreibens, Literaturhaus München, Jahrgang 2012/2013

Arbeite mit mir

Du bist auf der Suche nach jemandem mit Erfahrung und den Fähigkeiten dein Projekt nach vorne zu bringen? Dir fehlen die richtigen Worte oder nur der letzte Feinschliff? 
Dann lass uns unbedingt zusammenkommen!

© 2022 Copyright by Lisa Lindner. Alle Rechte vorbehalten.

Das Urheberrecht sämtlicher auf der Website positionierten Fotografien und Textbeiträge hat die Autorin Lisa Lindner. 
Jegliche Nutzung, Verlinkung oder Veröffentlichung bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.